IIS: Improving Innovation by Simulation

Mit IIS sollen außeruniversitäre Forschungseinrichtungen bei der Verwertung ihrer Forschungsergebnisse unterstützt werden. Dazu wird ein Simulationstool zur Identifizierung erfolgversprechender Strategien für prozessuale und produktbezogene Verwertungen entwickelt.

Laufzeit: 02/20 – 01/23

Fördergeber: BMBF

FKZ: 01IO1918

IQIB-Team: Tanja Woronowicz, Hendrik Möller, Dr. Michael Kunkis, Dr. Michael Boronowsky

Unterauftragnehmer: Fa. Görgen & Köller, Köln

Das Projekt IIS „Improving Innovation by Simulation” trägt als Folgeprojekt von EIS „Enabling Innovation by Simulation” dazu bei, die Innovationsfähigkeit und den sozio-ökonomischen Impact von Forschungsinstituten zu stärken.

Auf Basis eines agentenbasierten Simulationsansatzes werden verschiedene organisationale und systemische Handlungsoptionen, die für den Wissenstransfer und daraus resultierenden Impact von öffentlich geförderter Forschung in Innovationsökosystemen relevant sind, modelliert. Akteure, wie z.B. Forschungsinstitute, KMU, Großunternehmen und deren wesentliche Merkmale werden hierfür als Agenten mit spezifischen Eigenschaften und Interaktionen dargestellt. Auf diese Weise werden Zusammenhänge in komplexen Innovationsdynamiken sichtbar und besser gestaltbar. Das Projekt analysiert, inwieweit aus der Modellierung Anregungen für entscheidungsorientierte Interaktionen sowie neue Ansätze des begleitenden Monitorings gegeben werden können. Hierzu wird unter anderem auf Erfahrungen aus den Innovationsmanagement-Methoden Enabling Innovation und innoSPICE zurückgegriffen.